Seetang

Allgemeines über Seetang

Zuckertang, Saccharina latissima, ist entlang der gesamten norwegischen Küste und auf Spitzbergen zu finden. Die durchschnittliche Größe eines Tangs beträgt 1 bis 2 m, der Zuckertang kann aber auch bis zu 4 bis 5 m lang werden. Er gedeiht am besten in Buchten flacher Gewässer, wächst aber auch in bis zu 30 m Tiefe.

Bedeutung von Seetang in der Ernährung

Seetang ist u.a. seit 5000 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Naturmedizin, vor allem der chinesischen aber auch in der europäischen. In Europa wurden Algen schon im Mittelalter wegen ihrer gesundheitsfördernden Effekte verwendet.

In den letzten Jahrzehnten nahm die Verwendung von Seetang wieder stark zu, da man dessen natürlichen Ursprung und universelle Anwendung wieder neu entdeckt hat.

Zuckertang kann von Desserts bis zu Suppen verwendet werden. 
— Wenn Tang im Ofen auf etwa 170 Grad erhitzt wird, erhält er eine karamellisierte Konsistenz, die sich gut für Desserts eignet. 
— Beim Kochen wird Wasser absorbiert, seine natürliche Konsistenz wird erreicht  und damit ist er perfekt für Gerichte geeignet, wie man sie von der asiatischen Küche kennt. 
— Getrocknet und granuliert kann der Seetang auch als Gewürz verwendet werden und verleiht einen unvergleichbaren Umami-Geschmack. Es wird aus diesem Grund oft als Glutamatersatz verwendet. 
— Getrocknete Seetangflocken können bis zu einem gewissen Grad als Ersatz für Salz verwendet werden und tragen damit zur Senkung des Blutdrucks bei. Im Allgemeinen enthält Seetang nämlich viel Salz, aber in vielen Arten ist es Kaliumsalz statt Natriumsalz. Dies bedeutet, daß Sie den Salzeffekt erzielen können, ohne einen höheren Blutdruck zu riskieren.

Produktion von Seetang

Optimal wird der Seetang bei Regen geerntet, da man die Qualität bei hoher Luftfeuchtigkeit am besten konservieren kann. Wer Norwegen und speziell den verregneten Westen Norwegens kennt, der weiß, daß dies nicht schwierig ist!

Vor dem Trocknen wird der Tang in frischem Wasser gewaschen, um die Zellstruktur zu bewahren. Der Trocknungsprozess sollte dann innerhalb von 12 Stunden nach dem Ernten begonnen werden, am besten 2 bis 3 Tage bei Sonnenschein und leichtem Wind. Große Arten werden an der Leine aufgehängt, kleine können auf einem Baumwolltuch oder einem Handtuch getrocknet werden. Bei Trocknung über dem Lagerfeuer kommt es zu einem speziellen, etwas rauchigen Geschmack.

Unsere Manufakturen - warum diese?

Der Standort unserer Manufaktur „Algetun“, in der Nähe von Bergen, ist wahrscheinlich der Beste für dieses Produkt. Mit seinen 250 Niederschlagstagen pro Jahr liegt Bergen an der Weltspitze.

Algetun befindet sich im Speckgürtel der norwegischen Seetangproduktion. Beste Wachstums- und Erntevoraussetzungen sowie optimale Trocknungsbedingungen sind hier ein riesiger Vorteil. Die langjährige Erfahrung unseres Partnerbetriebs ist natürlich auch ein wichtiger Grund für die Zusammenarbeit.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
- 16
Taredryss - Norwegischer Seetang - Gewürz
Taredryss - Norwegischer Seetang - Gewürz

Sorgfältig gezüchteter, frisch geernteter und mit speziellen Verfahren schonend getrockneter Seetang "Zuckertang"...

statt € 13,13 € 10,90
(€ 3.633,33 / 1 kg)